Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Deutschland fördert humanitäres Minenräumen mit weiteren 328.970 Euro 

06.09.2018 - Artikel
Botschafterin Hohmann und Reginonaldirektor der NPA Zachrisson
Botschafterin Hohmann und Reginonaldirektor der NPA Zachrisson© Deutsche Botschaft

Deutschland setzt sein jahrelanges Engagement im Bereich des humanitären Minenräumens fort. Dazu unterzeichnete die Botschafterin der Bundesrepublik Deutschland in Bosnien und Herzegowina, Christiane Hohmann, am 06.09.2018 einen Vertrag in Höhe von 328.970 Euro mit dem Regionaldirektor  der Organisation Norwegian People’s Aid (NPA), Sven Jonas Zachrisson.

Mit dieser Förderung kann NPA das Minenräumen im Kanton Una-Sana fortsetzen. Mit deutschen Mitteln wurden dort bereits in den vergangenen Jahren Verdachtsflächen geräumt.     

Dank dieser Zuwendung kann NPA bei Šehovci 1 in Sanski Most auf einer Gesamtfläche von 2,125 km² tätig werden. Dabei setzt Deutschland auf das besonders effiziente Land Release Verfahren  - und ist damit in Bosnien und Herzegowina 2018 das erste Land, das seine  Mittel ausschließlich für dieses Verfahren zur Verfügung stellt.

nach oben