Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Deutschland unterstützt das Markieren und Registrieren von Kleinwaffen in Bosnien und Herzegowina mit etwa weiteren 340.000 Euro

23.12.2019 - Pressemitteilung

Die Botschafterin der Bundesrepublik Deutschland, Margret Uebber, unterzeichnete im Dezember einen Vertrag in Höhe von etwa 340.000 Euro mit dem Projektmanager der Organisation „The HALO Trust“, Alexander Maier. Mit der erneuten Zuwendung setzt Deutschland auch in diesem Jahr sein Engagement im Bereich der Markierung und Registrierung von militärischen Kleinwaffen fort. 

Die Bundesrepublik Deutschland hat bislang dafür etwa 526.000 Euro zur Verfügung gestellt.

Durch die erneute Zuwendung können die Organisation „The HALO Trust“ und die geschulten Kennzeichnungsteams der Streitkräfte von Bosnien und Herzegowina die Markierung und Registrierung fortsetzen. Dieses Projekt umfasst die Markierung und Registrierung von weiteren 22.700 Waffen.

Das Kennzeichnen und Registrieren der Waffen übernimmt die NGO „The HALO Trust“ gemeinsam mit den Streitkräften von Bosnien und Herzegowina. Mit dieser Initiative wird sichergestellt, dass  die internationalen und regionalen Standards und Rahmenbedingungen für militärische Kleinwaffen eingehalten werden.  Dank dieser Förderung wird der gesamte Lagerbestand der Streitkräfte von Bosnien und Herzegowina bis Ende Dezember 2020 markiert und registriert sein.

Die von Deutschland finanzierten Lasermarkierungsmaschinen verbleiben nach Beendigung der Arbeiten im Besitz der Streitkräfte von Bosnien und Herzegowina, um auch in Zukunft zur Verfügung zu stehen.

Dieses Projekt ist Teil einer deutsch-französischen Initiative, die sich die Markierung und Registrierung aller Kleinwaffen in der Region Westbalkan zum Ziel gesetzt hat. Bosnien und Herzegowina ist das erste Land, in dem dieser wichtige Beitrag zur Einhaltung internationaler gesetzlicher Vorgaben geleistet wird.

nach oben