Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Deutschland spendet Corona-Schnelltests im Gesamtwert von 150.000 EUR

20.05.2021 - Pressemitteilung

Am 20. Mai 2021 wurde in der Filliale der Medizinfirma „Hercegovinalijek“ in Sarajewo die Übergabe von 36.480 Corona-Schnelltests im Gesamtwert von 151.000 EUR durchführt. Die stellvertretende Botschafterin in BIH, Frau Petra Kochendörfer, übergab die Spende an Frau Snježana Brčkalo aus der Abteilung für Medizin des Ministeriums für Zivilangelegenheiten BIH.
„Corona macht als globale Pandemie vor keiner Grenze halt. Unsere Antwort auf diese Bedrohung muss daher grenzübergreifend sein und vom Gedanken der Solidarität zwischen den Ländern und Menschen getragen werden. DEU möchte deshalb in diesen schwierigen Zeiten rasch und mit einer möglichst großen Anzahl an Schnelltests helfen“, erklärte Frau Kochendörfer.
Das Ministerium und die Gesundheitseinrichtungen der Entitäten leiten die Schnelltests an die Bürger in ganz BIH weiter. „Die Spende stellt eine effiziente Antwort auf die gegenwärtige Corona-Krise dar und wird zu einer besseren Heilstatistik in BIH führen. (...) Das Ministerium für Zivilangelegenheiten bedankt sich bei der Bundesregierung für die wertvolle Spende, die zu einer besseren Gesundheitsversorgung der Bevölkerung beiträgt“, sagte Frau Brčkalo.
„Ich hoffe, dass wir mit dieser Spende einen weiteren Beitrag zur Linderung der Corona-Pandemie in BIH leisten können. Und wir alle hoffen, dass weltweit das Virus mit den Impfstoffen bekämpft werden kann und wir zu unserem normalen Leben vor der Krise zurückkehren können“, ergänzte Frau Kochendörfer.
Die Spende umfasst 36.480 Schnelltests des Typs CLINITEST der Firma Siemens und hat einen Gesamtwert von 151.027,20 EUR. Im Januar 2021 hatte Deutschland 50 Beatmungsgeräte und 10.000 Puls-Oxymeter gespendet, im Gesamtwert von 530.000 EUR. Außerdem sind für dieses Jahr pandemiebezogene Kleinstprojekte im Wert von über 150.000 EUR geplant. Daneben wird in Kürze die Übergabe von 6,5 Mio. Schutzmasken im Gesamtwert von 4,4 Mio. EUR realisiert.

nach oben