Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Pässe und Ausweise

Reisepass

Reisepass der Bundesrepublik Deutschland, © dpa

Artikel

Keine Einreise mit verloren gemeldeten Pässen!

Immer wieder haben Deutsche Schwierigkeiten, wenn sie versuchen, mit einem gestohlen oder verloren gemeldeten Reisepass oder Personalausweis nach Bosnien und Herzegowina einzureisen. Auch wenn Sie Ihr Reisedokument wiedergefunden und dies den Behörden in Deutschland mitgeteilt haben, kann es sein, dass das Dokument im System der Grenzkontrollstelle noch zur Fahndung ausgeschrieben ist.

Die Botschaft rät daher dringend davon ab, mit einem verloren gemeldeten Dokument nach Bosnien und Herzegowina einzureisen.

Für weitere Informationen beachten Sie bitte die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts für Bosnien und Herzegowina.


Allgemeine Hinweise

Für Reisen ins Ausland muss für den Grenzübertritt grundsätzlich ein Reisepass mitgeführt werden. Der deutsche Personalausweis reicht in der Regel nicht für die Einreise in andere Länder aus (außer im Schengen-Raum plus einige weitere Länder, die den deutschen Personalausweis als Reisedokument anerkannt haben). Der schrittweise Abbau der Grenzkontrollen ändert hieran nichts. Insbesondere kann sich ein Reisender, der ohne Reisepass aus Deutschland ausgereist ist, nicht darauf verlassen, dass er ohne Reisepass in sein Zielland einreisen oder nach Deutschland zurückkehren kann. Dies sollte vor jeder Auslandsreise rechtzeitig überprüft werden. Der normale Reisepass (biometrischer Reisepass mit bordeauxrotem Einband) ist 10 Jahre gültig (für Personen ab 24 Jahren; für jüngere Personen beträgt die Gültigkeit 6 Jahre). Er kann nach Ablauf der Gültigkeit nicht verlängert werden, sondern muss stets neu beantragt und ausgestellt werden.

Bitte beachten Sie auch die folgenden Hinweise:

Alleinreisende Minderjährige

Allein oder mit nur einem sorgeberechtigten Elternteil reisende Minderjährige benötigen für die Ein- und Ausreise eine schriftliche (Reise-)Genehmigung der Eltern oder des nicht mit reisenden Elternteils. Die Erlaubnis sollte (auch) in bosnischer, kroatischer oder serbischer Sprache verfasst sein und die Unterschrift der/des Sorgeberechtigten von einer amtlichen Stelle beglaubigt sein.

Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr

Für Auslandsreisen mit Kindern bis zum vollendeten 12. Lebensjahr genügt in der Regel ein Kinderreisepass (ab dem Alter von 12 Jahren muss ein regulärer Reisepass beantragt werden). Der Kinderreisepass ist 6 Jahre gültig. Eine Verlängerung ist höchstens bis zum vollendeten 12. Lebensjahr möglich. Der deutsche Kinderreisepass wird nicht von allen Staaten anerkannt.

Doppelstaater

Bei Doppelstaatern (Erwachsene und Kinder) ist zu beachten, dass nach internationaler Übung die Einreise nach und die Ausreise aus Deutschland nur mit deutschem Reisepass, die Einreise in und die Ausreise aus Bosnien und Herzegowina nur mit dem bosnisch-herzegowinischen Reisepass erfolgen kann.


ePass

Am 1. März 2017 wurde die neue Generation elektronischer Reisepässe für die Bundesrepublik Deutschland eingeführt.

Der bisherige Reisepass verliert nicht seine Gültigkeit und kann, bis zum Ablauf des Gültigkeitsdatums, weiterhin für Reisen in das Ausland verwendet werden.

Reisepass-Flyer BMI


Informationen für Reisen mit Kindern

Aufgrund europäischer Vorgaben wurde das deutsche Passrecht geändert. Seit dem 26. Juni 2012 sind Kindereinträge im Reisepass der Eltern ungültig und berechtigen das Kind nicht mehr zum Grenzübertritt. Kinder müssen bei Reisen ins Ausland über ein eigenes Reisedokument verfügen.

Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem untenstehenden Merkblatt.

Es wird auch dringend geraten, das Reisedokument des Kindes unabhängig von dessen Alter in jedem Fall mit Lichtbild ausstellen zu lassen, da es bei der Einreise nach Bosnien und Herzegowina mit Reisedokumenten ohne Lichtbild zu Schwierigkeiten bis zur Versagung der Einreise kommen kann.

Merkblatt Passrechtsänderung


Antragsverfahren für Reisepässe

Deutsche Reisepässe werden für alle Passbehörden zentral von der Bundesdruckerei in Berlin hergestellt und im Fall der Botschaft Sarajewo einmal wöchentlich per Kurier versandt. Daher liegen zwischen Antragstellung und Aushändigung zumeist drei bis vier Wochen. Es empfiehlt sich daher eine rechtzeitige Antragstellung. Wenn Sie aus Deutschland ins Ausland verzogen sind, müssen Sie bei der Beantragung des Passes eine Abmeldebescheinigung der letzten deutschen Wohnsitzgemeinde vorlegen (siehe Merkblatt), da ansonsten ein Unzuständigkeitszuschlag zu bezahlen ist.

Pässe müssen grundsätzlich persönlich und schriftlich (siehe Antragsformular – bitte erst in der Botschaft unterschreiben) beantragt und auch wieder abgeholt werden; es besteht jedoch auch die Möglichkeit, den im Besucherraum der Botschaft angebotenen Kurierdienst DHL in Anspruch zu nehmen. Ausnahmen von der persönlichen Passbeantragung können z.B. bei Krankheit oder Gebrechlichkeit zugelassen werden; in diesen Fällen können dann allerdings nur vorläufige Passdokumente beantragt und ausgestellt werden, die eine maximale Gültigkeitsdauer von 1 Jahr besitzen und nicht zur visumfreien Einreise in die USA geeignet sind.


Passanträge und Merkblätter


VOLLJÄHRIGE ANTRAGSTELLER


Merkblatt zur Beantragung eines deutschen Reisepasses für volljährige Antragsteller 
Passantrag (Erwachsene, verheiratete Minderjährige) 


MINDERJÄHRIGE ANTRAGSTELLER


Merkblatt zur Beantragung eines deutschen Reisepasses für minderjährige Antragsteller
Passantrag (unverheiratete Minderjährige) 

FOTOMUSTERTAFEL

Fotomustertafel


INFORMATION ZUM DATENSCHUTZ

Datenschutzhinweis


Ausweisverlust

Im Falle des Verlustes von Ausweispapieren bei Auslandsreisen kann die Botschaft einen Reiseausweis zur Rückkehr nach Deutschland ausstellen. Dieses Dokument wird für die Dauer der beabsichtigten Reise, höchstens aber für einen Monat ausgestellt. Es berechtigt nur zur Rückkehr nach Deutschland und wird in der Regel auf dem Landweg auch von den Transitstaaten Kroatien, Slowenien und Österreich anerkannt. Falls der Aufenthalt in Bosnien und Herzegowina länger dauert, kann auch ein vorläufiger Reisepass ausgestellt werden.

Fotokopien der verlorenen Ausweispapiere und eine polizeiliche Verlustanzeige erleichtern die Neuaustellung und auch Rückfragen bei Ihrer Passbehörde in Deutschland. Da an Wochenenden und Feiertagen Behörden in Deutschland für die erforderlichen Rückfragen nicht erreichbar sind, müssen Sie damit rechnen, dass unter Umständen eine Ausstellung erst am nächsten Werktag möglich ist.


Personalausweise für Deutsche ohne Wohnsitz im Inland

Ab Januar 2013 bieten ausgewählte deutsche Auslandsvertretungen die Dienste einer Personalausweisbehörde an. Das bedeutet, dass Deutsche ohne Wohnsitz im Inland an der für sie zuständigen Auslandsvertretung Personalausweise neu beantragen, ändern oder als verloren melden können.

Zuständige Auslandsvertretung für Personalausweisangelegenheiten von Personen mit gewöhnlichem Aufenthalt in Bosnien und Herzegowina ist die Deutsche Botschaft Zagreb.

Weiterführende Informationen zum elektronischen Personalausweis finden Sie auf www.konsularinfo.diplo.de


nach oben