Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Informationen zur Neuregelung der Westbalkanregelung

Artikel

Am 1. Januar 2021 trat in Deutschland eine Nachfolgeregelung zu der aktuell geltenden sogenannten „Westbalkanregelung“ in Kraft. Damit hat die Bundesregierung auch über das Jahr 2020 hinaus für Staatsangehörige von Albanien, Bosnien und Herzegowina, Kosovo, Montenegro, Nordmazedonien und Serbien einen privilegierten Zugang zum deutschen Arbeitsmarkt geschaffen. Dies gilt weiterhin für jede Art von Beschäftigung - unabhängig von einer anerkannten Qualifikation. Die Nachfolgeregelung gilt bis einschließlich 2023. Voraussetzung für die Visumerteilung bleibt eine Zustimmung der Bundesagentur für Arbeit. Ebenso erfolgt weiterhin eine Vorrangprüfung ggü. deutschen und EU-Staatsangehörigen.

Bitte beachten Sie, dass die Terminvergabe für die Beantragung eines Visums zur Aufnahme einer Erwerbstätigkeit nach der Westbalkan-Regelung (§ 26 Abs. 2 Beschäftigungsverordnung) ab dem 01.12.2021 geändert wird.

Aufgrund der sehr hohen Nachfrage nach Antragsterminen, welche die zur Verfügung stehenden Termine bei weitem übersteigt, wird ab Dezember 2021 jeweils monatlich ein Losverfahren zum Einsatz kommen.

Hierfür wird am 04.07.2022 um 11:00 Uhr eine neue Registrierungsliste für Termine zur Beantragung von Visa geöffnet. Die Liste wird bis zum 13.07.2022 um 15:00 Uhr durchgängig für Registrierungen geöffnet sein. Die Liste wird nicht mehr, wie bisher, geschlossen, wenn eine bestimmte Gesamtzahl von Registrierungen erreicht wurde. Stattdessen wird die aktuelle Registrierungsliste am 13.07.2022 um 15:00 Uhr geschlossen und unter allen Registrierungen wird per computergesteuertem Zufallsgenerator in einem Losverfahren ausgewählt, wer im August 2022 einen Antragstermin erhält.

Das Losverfahren wird in der 28. Kalenderwoche 2022 im Auswärtigen Amt in Berlin unter Aufsicht mehrerer Personen durchgeführt. Im Anschluss werden die gelosten Personen noch im Juli 2022 von der Botschaft benachrichtigt, wann ihr Termin im August 2022 stattfindet. Alle Registrierungen vom 04. bis 13. Juli 2022 nehmen am Losverfahren teil, unabhängig davon, wann sie erfolgten. Eine frühe Registrierung hat daher keinen Vorteil gegenüber einer späteren Registrierung.

Mehrfachregistrierungen sind ausgeschlossen. Die nachträgliche Änderung der zur Registrierung eingegebenen Daten ist nicht möglich. Die Weitergabe des Termins an eine andere Person ist nicht gestattet. Die Einschaltung von Dritten (z.B. einer Agentur) ist nicht notwendig und bringt keinen Vorteil. Bitte registrieren Sie sich in Ruhe selbst für das Verfahren und achten Sie unbedingt auf die korrekte Eingabe Ihrer Daten. Falls Sie sich mit unvollständigen und/oder fehlerhaften Daten registriert haben, müssen Sie Ihre Registrierung stornieren und sich dann erneut mit den korrekten Angaben registrieren.

Bitte registrieren Sie sich mit Ihrer persönlichen E-Mail-Adresse und stellen Sie sicher, dass Sie unsere E-Mails erhalten, da die Kommunikation ausschließlich über E-Mail erfolgt. Bitte überprüfen Sie daher auch regelmäßig Ihren Junk-/Spam-Ordner und dessen Einstellungen. Sie riskieren ansonsten, dass Ihnen Benachrichtigungen nicht zugehen und Sie damit einen von der Botschaft vergebenen Termin verlieren. Dies wäre Ihre alleinige Verantwortung.

Einlass in die Visastelle wird auch bei vorliegender Terminbestätigung nur gewährt, wenn die persönlichen Daten im Reisepass des Antragstellers/der Antragstellerin (Vor- und Nachname, Geburtsdatum und Passnummer) mit denen in der Terminregistrierung vollständig übereinstimmen. Bitte beachten Sie insbesondere, dass bosnisch-herzegowinische Passnummern nie den Buchstaben „O“ enthalten. Falls Sie die Ziffer „0“ in Ihrer Passnummer mit dem Buchstaben „O“ verwechseln, ist Ihre Passnummer fehlerhaft angegeben. Sie erhalten dann keinen Einlass in die Visastelle.

Registrierungen, die keinen Termin erhalten haben, werden am Ende des Monats storniert. Über die Stornierung der Registrierung werden Sie per E-Mail benachrichtigt. Für die Teilnahme am Losverfahren für Termine im September 2022 ist im August 2022 eine neue Registrierung erforderlich. Die Botschaft wird den Öffnungszeitraum der Registrierungsliste für September 2022 rechtzeitig bekannt geben. Ende August 2022 werden die ausgelosten Personen von der Botschaft benachrichtigt, wann ihr Termin im September 2022 stattfindet. Wenn Ihre Registrierung nicht erfolgreich war, erhalten Sie ebenfalls eine entsprechende Benachrichtigung. Dies kann aus technischen Gründen einige Tage dauern. Bitte sehen Sie von Nachfragen per E-Mail ab.

Termine zur Beantragung eines Visums nach der „Westbalkan-Regelung“ können nur über diesen Weg vergeben werden. Die Botschaft vergibt keine Sondertermine. Bitte sehen Sie daher von entsprechenden Anfragen ab.

Terminwünsche, die noch unter der bis zum 31.12.2020 geltenden Regelung registriert wurden, können nicht mehr berücksichtigt werden. Das Gleiche gilt für Termine, die bereits mit konkretem Datum und Uhrzeit zugeteilt waren, aber aufgrund der coronabedingten Schließung der Visastelle nicht stattfinden konnten.

Bitte registrieren Sie sich erst dann für einen Termin, wenn Sie alle notwendigen Unterlagen für den Visumsantrag vollständig vorbereitet haben. 

Unvollständige Unterlagen können zur Ablehnung Ihres Visumantrags führen. Eine Übersicht über die erforderlichen Unterlagen finden Sie hier

Termin- und Sachstandsanfragen können leider nicht beantwortet werden.

nach oben