Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Stipendienprogramm der Deutschen Bundesstiftung Umwelt

19.06.2018 - Artikel

Die Deutschen Bundesstiftung Umwelt DBU (www.dbu.de) fördert innovative, modellhafte und lösungsorientierte Vorhaben zum Schutz der Umwelt. Sie setzt diesen Auftrag im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung in ihren ökologischen, ökonomischen, sozialen und kulturellen Aspekten unter besonderer Berücksichtigung der mittelständischen Wirtschaft um. Im Rahmen ihrer Förderaktivitäten vergibt die DBU auch Stipendien an hoch qualifizierte Hochschulabsolventen aus den Staaten Mittel- und Osteuropas mit dem Ziel der beruflichen Weiterqualifikation im Umwelt- und Naturschutz in Deutschland. Zurzeit sind folgende Länder einbezogen: Albanien, Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Estland, Kroatien, Kosovo, Lettland, Litauen, Mazedonien, Montenegro, Oblast Kaliningrad, Polen, Rumänien, Serbien, Slowakei, Slowenien, Tschechien, Ungarn und Ukraine.

Das DBU-Stipendium ermöglicht jungen Hochschulabsolventen einen Forschungs- bzw. Weiterbildungsaufenthalt bei deutschen Einrichtungen (Universitäten, Forschungsinstitute, Umwelt- und Naturschutzbehörden/Verwaltungen, Firmen, Verbände etc.). Geboten wird zudem ein umfangreiches Begleitprogramm bestehend aus einem Deutschintensivkurs in Deutschland, begleitenden Seminaren, Teilnahme an einer Sommerakademie und an Fachveranstaltungen.

Das Stipendium dauert mindestens 6 Monate uns ist auf maximal 12 Monate verlängerbar.

Neben der beruflichen Weiterbildung soll das MOE-Stipendienprogramm darüber hinaus dem Aufbau von Kontakten in Form eines europaweiten Expertennetzwerkes dienen, in dem Erfahrungen und Informationen vermittelt und ausgetauscht werden. Die DBU vergibt jährlich ca. 60 Stipendien für die genannten Länder.

Diesjähriger Bewerbungsschluss ist der 01. August 2018 (Stipendienbeginn Februar 2019).

Nähere Informationen finden Sie unter https://www.dbu.de/stipendien_international

Flyer Deutsch

Flyer Englisch


nach oben